Mehrgenerationenhaus Eschborn

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Wie wird die "Zeit danach"?

Das Mehrgenerationenhaus möchte den Neustart als Chance zur Mitgestaltung verstehen und Wünsche und Ideen aufgreifen.

© Michael Jarmoluk/PixabayKinderhände

Die Schließung in der Pandemiezeit ist kein Winterschlaf, auch wenn vieles jetzt nicht so gut sichtbar ist oder gar gefeiert werden kann. Im Hintergrund hat sich viel getan: der Start des neuen MGH-Förderprogramms, neue Zusammensetzungen in Teams, Überarbeitung von Konzepten, leider auch manchmal Abschied von langjährig Erlebtem.

Wie so viele warten wir sehnsüchtig auf den Neustart, freuen uns darauf, wieder die Türen zu öffnen und endlich wieder „echten“ Kontakt zueinander zu haben. Doch wird es wieder so sein „wie früher“? Was wollen wir unbedingt wiederhaben? Was soll sich vielleicht ändern? Und wie können wir das nutzen, was wir zwischenzeitlich gelernt haben?

Sicher ist bereits jetzt, dass eine Öffnung nur sehr vorsichtig und schrittweise erfolgen wird. Wahrscheinlich brauchen wir nach all den Schutzkonzepten ein Wiedereinstiegskonzept. Genau darin sehen wir auch eine große Chance zur Neugestaltung. Bewährtes, das schmerzlich vermisst wurde, kann mit neuem Schwung wiederaufgebaut werden. Aber es ist auch Platz für Neues.

Was sind Ihre Wünsche ans Mehrgenerationenhaus? Was kann die Begegnung noch bereichern? Wie können wir uns gegenseitig wirksam unterstützen? Sie können sich einbringen, Ihre Ideen mit uns teilen, an deren Verwirklichung mitarbeiten und so ihre Nachbarschaft aktiv mitgestalten. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen, ganz nach einem Motto der neuen Förderphase: Miteinander reden – füreinander gestalten. Gern können Sie uns auf allen bekannten und neuen Kanälen ansprechen – und hoffentlich sehr bald wieder von Angesicht zu Angesicht.

Beate Baum-Dill

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top